Hauptnavigation


Inhalt

Lokalmatador Details

Florian Wiese - Bankkaufmann/Bankkauffrau

Ausbildungsberuf: Bankkaufmann/Bankkauffrau

Ausbildungsbeginn: 01.08.2012

Ausbildungsfirma: Volksbank eG Gera · Jena · Rudolstadt

Florian Wiese, Bankkaufmann/Bankkauffrau in Gera

3 Fragen an Florian

Warum hast Du Dich für diesen Beruf entschieden?

Ich habe schon immer gern Kontakt zu verschiedensten Menschen und kümmere mich gern um deren Bedürfnisse. Meine Interessen an wirtschaftlichen Prozessen und Ereignissen gehen in diesem Beruf vollkommen auf.

Welche Voraussetzungen sollte man für diesen Beruf mitbringen?

Wichtig ist, dass man ein kontaktfreudiger Mensch ist, der aufgeschlossen auf andere zugehen kann. Neben einem großen Interesse an der Finanzwelt sind in einer Bank auch gute Umgangsformen sehr wichtig.

Was ist für Dich die größte Herausforderung im Ausbildungsalltag?

Die größte Herausforderung für mich ist, den verschiedenen Bedürfnisse des Kunden gerecht zu werden. Jeder Mensch ist anders und befindet sich in einer bestimmten Lebensphase, wenn er unsere Bank betritt. Auf diese Situation muss ich mich einstellen, um den Kunden optimal beraten zu können.

Bankkaufmann/Bankkauffrau

Bankkaufleute arbeiten in der Akquisition, Beratung und Betreuung von Kunden sowie im Verkauf von Bankleistungen, insbesondere von standardisierten Dienstleistungen und Produkten. Typische Arbeitsgebiete sind Kontoführung, Zahlungsverkehr, Geld- und Vermögensanlage sowie das Kreditgeschäft.

Zur Berufsbildseite

Volksbank eG Gera · Jena · Rudolstadt

Die Durchführung von banküblichen und ergänzenden Geschäften, insbesondere: a) die Pflege des Spargedankens, vor allem durch Annahme von Spareinlagen; b) die Annahme von sonstigen Einlagen; c) die Gewährung von Krediten aller Art; d) die Übernahme von Bürgschaften, Garantien und sonstigen Gewährleistungen sowie die Durchführung von Treuhandgeschäften; e) die Durchführung des Zahlungsverkehrs; f) die Durchführung des Auslandsgeschäfts einschließlich des An- und Verkaufs von Devisen und Sorten; g) die Vermögensberatung, Vermögensvermittlung und Vermögensverwaltung; h) der Erwerb und die Veräußerung sowie die Verwahrung und Verwaltung von Wertpapieren und anderen Vermögenswerten; i) die Vermittlung von Bausparverträgen, Kreditverträgen, Versicherungen, Immobilien und Reisen sowie der Ankauf, das Halten und der Verkauf von Immobilien für eigene Rechnung, j) die Unternehmensberatung in betriebswirtschaftlichen Fragen; k) die Testamentsvollstreckung.

Zum Betrieb

Wie bleibst Du Lokalmatador?

Deine Berufsausbildung soll für Dich ein Heimspiel werden? Dann bist Du hier richtig. Bleib Lokalmatador und mach wie andere auch eine betriebliche Ausbildung hier, in Deinem Revier!

Fragen über Fragen

Bevor Du eine Ausbildung beginnst, willst Du wissen, was Dich erwartet und was Du beachten musst, um die beste Wahl für Dich zu treffen. Viele Antworten auf Deine Fragen findest Du schon hier.

Warum eine Ausbildung?

Eine Ausbildung verbindet für Dich die betriebliche Praxis mit theoretischem Unterricht zu einem staatlich anerkannten Beruf, gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und für Deine berufliche Karriere inklusive.

Von der Schule in die Ausbildung

Du bist noch Schüler und Dein Berufswunsch steht fest. Doch bevor es losgehen kann mit der Ausbildung musst Du Dich bewerben und ein paar Erfahrungen sammeln.