Hauptnavigation


Inhalt

Lokalmatador Details

Marcel Kleßen - Physiklaborant/-in

Ausbildungsberuf: Physiklaborant/-in

Ausbildungsbeginn: 2013

Ausbildungsfirma: VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH

Marcel Kleßen, Physiklaborant/-in in Jena

3 Fragen an Marcel

Marcel, wolltest Du schon immer Physiklaborant werden?

Nach dem Abitur hatte ich zunächst ein Jurastudium begonnen. Ich merkte aber schnell, dass mir der trockene Stoff nicht viel Freude macht. Daher besann ich mich auf meine Stärken in den Naturwissenschaften. Nach einer kurzen Recherche war schnell klar, dass es die Ausbildung zum Physiklaboranten werden soll.

Wie kann man sich den Berufsalltag eines Physiklaboranten vorstellen?

Ich kümmere mich um Planung, Aufbau und Inbetriebnahme von physikalischen Anlagen bzw. Messsystemen.

 

Welchen Tipp kannst du Schülern geben, die sich für den Physiklaboranten interessieren?

Naturwisssenschaftliches Interesse und logisches Denken sollte man für diesen Beruf unbedingt mitbringen. Man sollte sich auch vorher den Ausbildungsbetrieb anschauen, am besten zu einem Schülerpraktikum.

Physiklaborant/-in

Physiklaboranten/-laborantinnen führen physikalische Messungen und Versuchsreihen durch. Sie bauen Versuchsanlagen auf, bereiten Messungen bzw. Versuche vor, führen sie durch und dokumentieren sie.

Zur Berufsbildseite

VACOM Vakuum Komponenten & Messtechnik GmbH

Die Herstellung und der Vertrieb von Vakuumkomponenten und Komponenten zur Erzeugung und Messung von Vakuum einschließlich aller damit verbundenen Dienstleistungen sowie Software, elektronische Schaltungen und Steuerungen und die Erzeugung von regenerativen Energien und deren Einspeisung in öffentliche Netze.

Zum Betrieb

Wie bleibst Du Lokalmatador?

Deine Berufsausbildung soll für Dich ein Heimspiel werden? Dann bist Du hier richtig. Bleib Lokalmatador und mach wie andere auch eine betriebliche Ausbildung hier, in Deinem Revier!

Fragen über Fragen

Bevor Du eine Ausbildung beginnst, willst Du wissen, was Dich erwartet und was Du beachten musst, um die beste Wahl für Dich zu treffen. Viele Antworten auf Deine Fragen findest Du schon hier.

Warum eine Ausbildung?

Eine Ausbildung verbindet für Dich die betriebliche Praxis mit theoretischem Unterricht zu einem staatlich anerkannten Beruf, gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und für Deine berufliche Karriere inklusive.

Von der Schule in die Ausbildung

Du bist noch Schüler und Dein Berufswunsch steht fest. Doch bevor es losgehen kann mit der Ausbildung musst Du Dich bewerben und ein paar Erfahrungen sammeln.