Hauptnavigation


Inhalt

Lokalmatador Details

Christiane Wallus - Hotelfachmann/-fachfrau

Ausbildungsberuf: Hotelfachmann/-fachfrau

Ausbildungsbeginn: 01.08.2012

Ausbildungsfirma: Hotel-Restaurant Zwergschlösschen e.K.

Christiane Wallus, Hotelfachmann/-fachfrau in Gera

3 Fragen an Christiane

Warum wolltest Du Hotelfachfrau werden?

Nach dem Abitur absolvierte ich ein Freiwilliges Soziales Jahr in der Altenpflege. Nebenher kellnerte ich und merkte, dass es mich mehr in das Gastronomie- und Hotelfach zog. Der Kontakt zu unterschiedlichen Gästen und das Eingehen auf ihre Wünsche ist für mich das Interessante an diesem Beruf.

Welchen Tipp hast Du für Schüler, die vor der Berufswahlentscheidung stehen?

Unbedingt ein Praktikum im künftigen Ausbildungsbetrieb machen. Da merkt man schnell, ob Beruf und Betrieb zu einem passen.

Welche persönlichen Eigenschaften sind wichtig?

Zuverlässigkeit, gutes Ausdrucksvermögen, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, schnelle Auffassungsgabe, Ehrlichkeit und Diskretion.

Hotelfachmann/-fachfrau

Hotelfachleute planen und organisieren die wesentlichen Arbeitsabläufe im Hotel. Sie können in allen Abteilungen eines Hotels mitarbeiten, z.B. am Empfang, in der Gastronomie, in der Werbung und Verkaufsförderung, in der Verwaltung und im Wirtschaftsdienst.

Zur Berufsbildseite

Hotel-Restaurant Zwergschlösschen e.K.

Der Betrieb eines Hotels mit Schank- und Speisewirtschaft sowie der Einzelhandel mit Blumen, Grünpflanzen und Topfpflanzen.

Zum Betrieb

Wie bleibst Du Lokalmatador?

Deine Berufsausbildung soll für Dich ein Heimspiel werden? Dann bist Du hier richtig. Bleib Lokalmatador und mach wie andere auch eine betriebliche Ausbildung hier, in Deinem Revier!

Fragen über Fragen

Bevor Du eine Ausbildung beginnst, willst Du wissen, was Dich erwartet und was Du beachten musst, um die beste Wahl für Dich zu treffen. Viele Antworten auf Deine Fragen findest Du schon hier.

Warum eine Ausbildung?

Eine Ausbildung verbindet für Dich die betriebliche Praxis mit theoretischem Unterricht zu einem staatlich anerkannten Beruf, gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt und für Deine berufliche Karriere inklusive.

Von der Schule in die Ausbildung

Du bist noch Schüler und Dein Berufswunsch steht fest. Doch bevor es losgehen kann mit der Ausbildung musst Du Dich bewerben und ein paar Erfahrungen sammeln.